Tag: Neil Young

Pono-„Flop“ bringt Wahrheit ans Licht.

Posted on November 13th, by Christian Wenger in Digital, Musikhören. No Comments

Die Einführung von Pono Music und dem Pono Music Player gleicht einer Schnecke, der nun auch noch die Luft ausgeht. Dabei bringen Konzept und die Umsetzung manche Wahrheit in unser Bewusstsein:

Das gewählte Titelbild spricht Bände: Ein chaotisch verwursteltes Spiralkabel und ein leeres Display. Das Bild stammt bezeichnenderweise von Kickstarter, über die das Crowdfunding von Pono stattgefunden hat. – Ein Bild spricht mehr als tausend Worte.

Michael Holzinger von Sempre-Audio erklärt hier den immer noch gültigen Stand von Neil Youngs Pono-Initiative im Detail, aber das können Sie auch am Schluss lesen. Kurz zusammengefasst:

Die ersten Pono-Players werden nun an die frühen Kickstarter-Sponsoren geliefert.
Der Pono-Music Store steht als Beta-Version zur Verfügung.
Benutzen kann man ihn aber erst, wenn man den Player mit der entsprechenden Software hat.
Nur gerade 1 bis 2% der downloadbaren Musik ist in 24Bit-Formaten verfügbar.

Da muss also noch viel geschehen und man bedenke, dass Neil Young Pono im Oktober 2012 (!) in der David Letterman Show ankündigte.

Inzwischen ist folgendes geschehen:

Es gibt schon eine Reihe von 24Bit fähigen Musikplayern auf dem Markt.
Donwload-Sites für hochauflösende Musikfiles gibt es ebenfalls eine Menge.
Einige Musikstreamingdienste bieten CD-Qualität an und zwar für 20 $ oder 20 EUR pro Monat.
Man hat gemerkt, dass die Seele der Musik mit CD-Qualität durchaus … Read More »


Pono in Verzug?

Posted on August 16th, by Christian Wenger in Digital, Musikhören. No Comments

Die bemerkenswerte Ponomusic-Initiative von Altrocker Neil Young scheint ein wenig an Tempo verloren zu haben. Einige Hintergründe zu einem neuen „Ökosystem“.

Die reale Umsetzung von Pono scheint sich zu verzögern. Wer bis Anfang Dezember einen Pono-Musicplayer vorbestellt, muss heute 399$ einzahlen und bekommt dann auf Weihnachten eine Besitzurkunde mit Autogramm von Neil Young und irgendwann im 1. Quartal 2015 das Gerät. Dann kann es losgehen mit den Downloads in sagenhafter Hi-Res Klangqualität. Wir sind da alle schon etwas abgebrüht, verwenden wir hochauflösende Musikwiedergabe doch schon heute und haben wir uns doch auch schon ein (Klang) Bild davon gemacht.

Erfolgreiche Kickstarter-Kampagne
Das Crowdfunding von Pono scheint dem Vernehmen nach sehr erfolgreich zu sein. Hinter Pono stehen Musiker, die sich infolge schwindender Gewinnbeteiligungen und dem Trend hin zu Musiksteamingdiensten mit dieser Finanzierungsmethode immer besser auskennen. Aber woher kommt das Geld? Wohl kaum aus den Reihen der jungen Generation, eher aus dem Dunstkreis aufgeschlossener Musikhörer, die sich mit Neil Young als Teil ihrer Vergangenheit noch identifizieren können.

Was ist neu an Pono?
Eigentlich nichts. Der Musicplayer vermag hochauflösende Musik wiederzugeben und ist allenfalls kostengünstiger als die heute käuflichen Geräte. Download-Anbieter wie HD-Tracks gibt es auch schon länger und da hat Pono auch keine unbekannten Pfeile im Köcher. Neu … Read More »


Neil Young lanciert Ponomusic

Posted on März 14th, by Christian Wenger in Digital. No Comments

Ponomusic ist iTunes für Musikliebhaber. Ein mobiler Player für gute Kopfhörer mit einem Store für hochauflösende Musik im Hintergrund. Erhältlich ab April 2014.

Beitrag aus dem Tages Anzeiger vom 12.3.2014 (von Matthias Schüssler)
Die MP3-Komprimierung hat die Seele aus der Musik gequetscht – dieser dezidierten Ansicht ist Altrocker Neil Young, dessen Markenzeichen verzerrte Gitarren und eine durch den Vocoder verfremdete Stimme sind. Er hat auf der Schwarmfinanzierungsplattform Kickstarter darum eine Kampagne lanciert, um die digitalen Mängel auszumerzen. Die Annehmlichkeiten der digitalen Musik in Verbindung mit der Emotionalität, die man aus der Vor-iPod-Ära kennt. Das ist das Versprechen von Ponomusic.

Im Zentrum von Youngs Mission steht ein dreieckiger Player, der ein bisschen wie eine zu kurze Toblerone aussieht. Der Player ist aber nicht alles – denn an hochwertigen Abspielgeräten mangelt es ja nicht. Um den Player mit Musik zu füllen, gibt es auch einen Store, in dem Musik in der höchstmöglichen Qualität zu erwerben ist: verlustfrei komprimiert im Flac-Format und viel feiner abgetastet, als das bei den Standardformaten der Fall ist.

Vier Varianten werden gemäss FAQ erhältlich sein: von der verlustfrei komprimierten CD-Qualität über hochauflösend, höher auflösend bis zur ultrahohen Auflösung mit einer sagenhaften Datenrate von … Read More »