Tag: Musikindustrie

Lohnt es sich, Musiker zu werden?

Posted on Januar 21st, by Christian Wenger in Musikhören, Radio. 1 Comment

Die Musikindustrie wurde im Verlauf von nur einer Generation komplett umgebaut. – Schlechte Nachrichten für Musiker, die sich damit Ihren Lebensunterhalt verdienen wollen. Vielleicht sind es aber gute Nachrichten.

Musikhörer sind auf Musiker angewiesen, die Ihnen die Musik „bringen“. Nun bezahlen Musikhörer für diese Musik immer weniger, mit Ausnahme von Vinyl-Schallplatten und Downloads mit hoher Auflösung. Folgedessen sinken die Erträge für die Musiker. Diese Logik entspricht nicht der Realität. Der Wandel bringt den Musikern auch Vorteile und ganz neue Möglichkeiten.

Die Sache mit dem Erfolg
Erfolg hat nur der Musiker, der auf irgend eine Art wirklich gut ist. Sei es weil er (oder sie) das Instrument meisterlich beherrscht, weil er gute Musik komponiert oder auch weil er den Zeitgeist perfekt trifft und Trends setzt. Erfolg ist von „Qualität in irgend einer Dimension“ abhängig. Das war immer so und wird auch immer so sein.

Wer entscheidet über die Qualität?
Früher entschied das sog. Plattenlabel bzw. die Produktionsfirma, welche die Musiker unter Vertrag nahm. Bei der Suche nach Nachwuchs wurden Musiker primär nach dem Kriterium der Erfolgsrelevanz ausgewählt. Wer nicht ins Schema passte, hatte kaum eine Chance. Millionen von guten Demo-Tapes wurden nie berücksichtigt und konnten nie ein grosses Publikum erreichen. Früher hatten auch Radio-DJ’s einen Einfluss: … Read More »


Labyrinth Musik-Streaming-Dienst

Posted on Juni 21st, by Christian Wenger in Digital, Musikhören. 1 Comment

Wer Musik von Streamingdiensten bezieht, bekundet Mühe, die Orientierung zu finden. Besonders problematisch wird es dann, wenn man den Streamingdienst abbestellt. Das ist völlig beabsichtigt.

Wer sich mit dem Gedanken trägt, Musik ausschliesslich von einem Musikstreaming-Dienst zu hören, der sei gewarnt. Das kann schnell ins Auge gehen. In meinem früheren Beitrag „Irrgarten Mediathek“ befasste ich mich mit den Schwierigkeiten, sich in einer elektronischen Mediathek zurecht zu finden. Wie verhält sich das bei Musikstreaming-Diensten?

Orientierungshilfen
Zunächst ist das Angebot der verfügbaren Musik riesen gross, viel grösser als bei jeder privaten Mediathek. Ein Ozean ohne Land in Sicht. Wer sich genügend Zeit nimmt und systematisch vorgeht, der findet sich zurecht. Die Streamingdienste helfen mit praktischen Tools, die es erlauben, Gefundenes wieder zu finden. Z.B. Favoritenlisten nach Musikstilrichtungen unterteilt und Playlisten beliebiger Zahl. Alles lässt sich individuell zusammenstellen.

Aber, wer hat dafür die Zeit? Die meisten berufstätigen Menschen haben davon zu wenig. Folge dessen überlässt man es eher dem Zufall, was man so hört und vergisst dabei immer öfter, gute Alben als Favoriten zu markieren, wodurch man sie dann nicht mehr findet. Es kann Monate dauern, bis man sich ein einigermassen passendes Musikprogramm zusammengestellt hat, eines welches Ähnlichkeiten mit der „alten“ CD-Sammlung aufweist, die man über Jahre … Read More »


Die Zukunft der CD

Posted on April 6th, by Christian Wenger in Digital, Musikhören. 1 Comment

Seit mehr als 30 Jahren ist die CD weltweit der beliebteste Tonträger. Eigentlich ist die CD kein Tonträger, sondern ein Datenträger. Genau das wird ihr nun zum Verhängnis. Die Geschichte eines Anachronismus.