Tag: Loudness War

Wie bringt man Hi-Res unters Volk?

Posted on Februar 5th, by Christian Wenger in Digital, Musikhören. 1 Comment

Die Hi-Res-Initiative könnte scheitern. Der Gewinn an Klangqualität wird von „normalen“ Musikhörern kaum wahrgenommen. Es öffnet sich erneut ein Graben zwischen Audiophilen und Konsumenten. Dabei gäbe es eine einfache Lösung.

Heutzutage sieht jedermann fern mit HD oder besser. Die Bildqualität ist so viel besser, dass man darüber nicht diskutieren muss. Es ist eindeutig für jeden. Fakt ist aber, dass nicht der HD-TV alleine die bessere Auflösung bringt, sondern HD (oder besser) bei der Bild-Produktion. Zudem muss man anstelle von DVD nun BlueRay kaufen (teurer).

Bei der Produktion von Musik ist das anders. Die hohe Auflösung ist bei den Aufnahmen schon lange Standard. Bei den Tonträgern (Datenträgern) und den Downloads blieb sie lange ungenutzt. MP3 und AAC konnten und können das Potenzial der hohen Auflösung nicht nutzen. Die Musikproduzenten tun es bei U-Musik ebenso wenig. Sie verlangen von den Tonstudios ein Master, bei dem Qualität klein geschrieben wird. Die Dynamik wird massiv komprimiert, damit alles gleich laut und vor allem laut herüberkommt (Stichwort: Loudness Wars). Dazu gesellen sich übertriebene Sound-Effekte, damit alles auffällig und nervig klingt. Resultat ist Musik, die auch mit hoher Auflösung nicht wirklich besser klingt.

Es ist paradox, dass solche Produzenten von Neil Young für die Promotion von Pono-Hi-Res eingespannt werden. … Read More »


Apple und Spotify beenden Loudness War

Posted on November 10th, by Christian Wenger in Musikhören, Radio. No Comments

Der Loudness War ist heute eines der grössten Ärgernisse im Zusammenhang mit Radio über Internet, DAB aber auch FM. Die Blogrebellen haben dazu interessante News: Spotify und Apple wollen beim Musik-Streaming den Loudness War beenden.

Ich habe keine Veranlassung irgendwo etwas abzuschreiben. Deshalb verweise ich mit dem folgenden Link auf diesen interessanten Blog-Beitrag:

APPLE UND SPOTIFY BEENDEN MAL EBEN DEN LOUDNESS WAR

Herzlichen Dank an die Kollegen und im speziellen den Autor @marinelli.