Category: Lautsprecher & Verstärker

Was unterscheidet Möbel von Lautsprechern?

Posted on Februar 17th, by Christian Wenger in Lautsprecher & Verstärker. 3 comments

Haben Sie sich schon einmal gefragt, weshalb grosse Lautsprecher oft auf Ablehnung stossen? Dabei handelt es sich bei Lautsprechern auch nur um Möbel, die zudem sehr oft sehr schön sind.

Ich stelle mir diese Frage natürlich andauern und wenn ich gut drauf bin, stelle ich die Frage auch meinen Kunden. Die meisten Hersteller von HiFi-Lausprechern geben sich eine Heidenmühe, tolle und der Zeit angepasste Designs zu entwickeln. Die Vielfalt an edlen Oberflächen und schönen Formen ist kaum mehr zu toppen. Dennoch scheint es im Vergleich zu Möbeln viel grössere Vorbehalte zu geben.

Ein Lautsprecher ist auch nur ein Möbelstück
Jedes Möbelstück hat im modernen oder klassischen Ambiente eine klar zugewiesene Funktion, die bei Auswahl und Platzierung sorgsam berücksichtigt wird. So stellt man einen Esstisch mit 8 Stühlen nicht in eine Raumecke, wo er weniger auffallen würde. Der Zweck wäre verfehlt weil die Gäste eine Wand anstarren würden. Gleichwohl platziert man ein Sideboard nicht zu nahe an ein Sofa, damit man die Türen und Schubladen öffnen kann und ein grosser Schrank darf ruhig in repräsentativer Weise auffallen. Leuchten werden dort platziert, wo sie Ihren Beleuchtungszweck erfüllen. Ein Doppelbett wird so platziert, dass es von 3 Seiten zugänglich ist.

Bei Lautsprechern gelten offenbar andere Regeln. Sie … Read More »


Nachhaltig, bleifrei, energiesparend

Posted on Februar 6th, by Christian Wenger in Analog, Lautsprecher & Verstärker. No Comments

Schöne neue Welt. Bestehende und künftige Gesetzgebung wird manchem HiFi-Enthusiasten die Suppe versalzen. Der Lebensraum wird zunehmend eingeengt.

Heute schon dürfen alte Elektronik-Komponenten (NOS) wie spezielle Widerstände, Kondensatoren, Transistoren und Röhren in HiFi-Komponenten nicht mehr fest verbaut werden. Grund: Bei der Entsorgung wird die Umwelt mit Schwermetallen (Blei, Chrom6, Cadmium) belastet. Das ist im Grunde sinnvoll aber es ist zu weit gegriffen.

Bestimmte HiFi-Komponenten werden aus klanglichen Gründen als vermutlich einzige Anwendung noch mit alten Komponenten bestückt, von denen es noch recht viele gibt. Gemessen an der weltweiten Gesamtproduktion von „Elektronik-Schrott der Zukunft“ ist das eine völlig vernachlässigbare Grössenordnung. Ferner macht es keinen Unterschied, diese alten Lagerbestände Schwermetall-haltiger Komponenten eines Tages direkt zu vernichten oder verbaut in HiFi-Geräte. Es kommt auf dasselbe heraus. Man kann die noch vorhandenen Bauteile im Grunde getrost noch einmal verwenden und vielen Anhängern solcher Geräte damit eine Freude machen.

Die Gesetzgeber haben wenig Sinn und Verstand für differenziertes Vorgehen. Man bricht gerne alles über einen Leist. Elektronik = Elektronik. Zum Nachsehen von Menschen, die ihr Geld in etwas investieren, das viele Jahre Freude macht, von dem sie begeistert sind. Dafür kaufen sie nicht jeden Monat irgend ein sinnfreies Elektronik-Gadget mit einer Lebensdauer von einigen Monaten oder wenigen Jahren.

Die … Read More »


a change is gonna come…

Posted on Oktober 23rd, by Christian Wenger in Analog, Digital, Lautsprecher & Verstärker. No Comments

Sam Cooke schmetterte den Song in die Welt hinaus und Seal coverte ihn meisterlich. Hier ist er sinnbildlich zitiert: High-End HiFi steht vor dem grössten Wandel aller Zeiten:

Wer durch die gut besuchten HiFi-Messen im Herbst 2015 schlenderte, fand einen enormen Zuwachs und grosses Interesse an aktiven und stark integrierten HiFi-Systemen. Was vor wenigen Jahren noch abfällig beäugt und beohrt wurde, hat enorm an Aktzeptanz gewonnen. – Vor allem deshalb, weil mit diesen neuen Lösungen endlich die wichtigsten Probleme der Freunde hochwertiger Musikwiedergabe gelöst werden. Genau das schaffen die traditionellen Musikanlagen nicht, oder eben nur unter optimalen Bedingungen.

Allerdings wird darüber seitens der Fachmedien kaum wirklich berichtet. Sie freuen sich, dass es im Blumengarten nun auch neue Pflänzchen gibt. Dass diese den Garten dereinst dominieren werden, verschweigen sie tunlichst. Man will ja den ohnehin schwindenden Werbekunden im klassichen HiFi nicht zu sehr auf die Blumen treten. Alle freuen sich über die Vielfalt und verschweigen dem Leser, dass es auch eine klare Entwicklungsrichtung gibt, die der aktiven Lautsprecher, digital und/oder analog angesteuert. Aktive Lautsprecher und meiner Meinung nach an vorderster Front die Kii Three von Kii Audio lösen Anwendungsprobleme klassischer HiFi-Anlagen meisterlich.

Wenn man den idealen Hörraum hat, über grosse finanzielle Mittel verfügt und … Read More »


Kii Three zum ersten Mal in der Schweiz

Posted on September 17th, by Christian Wenger in Analog, Digital, Lautsprecher & Verstärker. 2 comments

Der Aktivlautsprecher, der „die Boxenszene auf den Kopf stellen wird“ (Zitat: Audio) ist erstmals öffentlich an der High End Swiss vom 16. bis 18. Oktober im Raum 339 (3.OG) zu hören und sehen.

Da ich diesen sensationellen Lautsprecher persönlich in der Schweiz verkaufe, übe ich hier eine gewisse Zurückkhaltung und beschränke mich auf Fakten und Lobeshymnen anderer. Bemerkenswert ist bestimmt der folgende Testbericht:

Kii Three ist ein aktives High End Lautsprechersystem mit DSP für HiFi und Studio-Anwendungen.
Pro Lautsprecher werden 4 Tieftontreiber, 1 Mitteltonsystem und 1 Hochtonsystem individuell angetrieben.
Verstärkung pro Lautsprecher: 6 x 250 Watt, Full Custom N-Core.
Frequenzbereich: 20Hz bis 25kHz +/- 0.5dB
Active Wave Focusing Filter http://kiiaudio.com/de/akustik.html
Das gleichförmige Zeitverhalten um die Lautsprecher lässt Grenzflächen (Wände etc.) akustisch verschwinden.
Minimale Phasenfehler (=bestmögliche Zeitkoheränz)
Anpassung an die Aufstellung: Freistehend, wandnah oder in Ecke
Schallpegel (SPL nach IEC285-5): 105dB konstant, 110dB kurzzeitig, 115dB Spitze.
Grösse: 20cm x 40cm x 40cm, 15Kg (ohne Stative)
Eingänge: Analog, Digital AES/EBU, WISA
Kii Control Controller für wireless-Betrieb etc. in Vorbereitung.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Kii Three kann ab Ende September bei InConcert Audio / Mühlegasse 1 / 4600 Olten gehört werden.
inconcertaudio@bluewin.ch / 079 415 95 24 / inconcertaudio.ch. Ich bitte um Voranmeldung.


20 Hz bis 20 kHz?

Posted on September 12th, by Christian Wenger in Analog, Lautsprecher & Verstärker, Musikhören. 1 Comment

Wie ist der Audio Frequenzbereich heute noch einzuordnen? Hat das überhaupt noch eine Bedeutung? Hat es jemals eine gehabt?

20 Hz bis 20 kHz beschreibt den Frequenzbereich, den wir in etwa hören können. – Vorausgesetzt wir sind noch kleine Kinder. Erwachsene hören bis ca. 16 kHZ und ältere Menschen bis 12 kHz. Messungen des Hörvermögens stellen mit zunehmendem Lebensalter eine abnehmende Empfindlichkeit bei hohen Frequenzen fest. Heisst also nicht, dass wir dort gar nichts mehr hören würden.

Psycho-Akustiker stellen der Hörfähigkeit gerne die Hörerfahrung gegenüber. Ältere Menschen können mit dem, was das Gehirn in Jahren an Erfahrungen gemacht (gelernt) hat, Musik nicht nur differenzierter hören, sie können das sogar oft besser als junge Menschen mit noch uneingeschränkter Hörfähigkeit. Wer also glaubt, irgendwann gehörmässig zum alten Eisen zu gehören, der irrt. – Die Meinung ist aber weit verbreitet.

Instrumente und Stimmen erzeugen Oberwellen, die ca. 16 kHz erreichen. Mehr ist da nicht. Am anderen Ende werden 20 Hz gerade noch von der tiefsten Orgelpfeife unterboten, die wiederum selten zu hören sein dürfte. Bei hohen Frequenzen scheiden sich die Geister. Bei „recorded music“ also Musikwiedergabe schränken z.B. die Lautsprecher stark ein. Die wenigsten sind in der Lage < 30 Hz überzeugend zu reproduzieren. Wenn, dann … Read More »


Entwicklungsfortschritte in der Audio-Industrie

Posted on Juli 25th, by Christian Wenger in Analog, Digital, Lautsprecher & Verstärker, Musikhören. No Comments

Art Dudley von Stereophile USA zum Thema „Entwicklungsfortschritte in der Audio-Industrie“. – Provokativ aber relevant:

Im Vergleich zu den Errungenschaften in anderen Gebieten der Technologie, scheint es, als hätten die Audio-Ingenieure in den vergangenen 50 Jahren Blätter von Bäumen gepflückt und sie in Termitenhügel gesteckt.

Gewisse Entwicklungen waren sinnvoll: Hut ab vor allen Entwicklern von Tonarm-Lagern mit geringer Lagerreibung, Transformer, die Sättigungseffekten widerstehen und andere Juwelen, die den Älteren vorbehalten waren. Moderne Kondensatoren vollbringen wahre Wunder in einigen Anwendungen, moderne Widerstände ebenso. Silizium-Dioden, Gleichrichter und Regler sind sinnvoll. Die KT 120 ist eine gute Elektronenröhre. Moderne Kunststofftechnologie und Klebstoffe führten zu exzellenten Flächenstrahlern. Dank den Wundern der Wissenschaft können wir bis zu 80 Jahre alte Schallplatten reinigen.

„Produkte in allen Kategorien können kaum mehr bewegt oder gehoben, geschweige denn bezahlt werden“.

Es macht aber den Anschein, als dass die meisten Ingenieure der Audio Industrie den unwichtigsten Themen die grösste Beachtung schenkten. – Komplexe Kabel und ihre „integrierten Korrekturglieder“. Systeme, die Schallwellen von hinten und überall her auf die Hörer niedergehen lassen. Wireless hier, fernbedienbar dort, goldbeschichtet hier und karbonverstärkt dort. Produkte in allen Kategorien können kaum mehr bewegt oder gehoben, geschweige denn bezahlt werden. Deshalb, weil ihre Erfinder sich einzig die schiere Masse als … Read More »


Testberichte..oder die Angst vor der eigenen Entscheidung

Posted on Juli 10th, by Christian Wenger in Analog, Digital, Lautsprecher & Verstärker. 2 comments

Nichts könnte Testberichte an Bedeutung übertreffen und nichts ist umstrittener. Ich gehe der Frage nach, wozu Testberichte gut sind.

Testberichte in Audio-Zeitschriften und Online-Portalen sind, seit es HiFi gibt, etwas vom Wichtigsten für die Entscheidungsfindung oder auch nur die Unterhaltung belesener Musikhörer. Ich habe damit viel Erfahrung, weil ich Testberichte schreibe, HiFi-Händler bin und unzählige davon über viele Jahre gelesen habe. Sie sind aus meiner Sicht immer mit Vorsicht zu geniessen, aus den folgenden Gründen:

Vermeintliche Selektion
Viele Musikhörer und mögliche Kunden sind der Meinung, dass nur getestete Geräte beachtenswert sind. Die gewünschte Vorselektion findet aber nicht statt. Redakteure übersehen gerade an Messen recht viel. Die Medien bevorzugen ihre Werbekunden zu einem gewissen Grad. Viele Hersteller führen ein mediales Schattendasein. Die Selektion durch die Fachmedien ist eher zufällig. Ferner sind regionale Verfügbarkeiten ein Hemmnis. Ist ein Produkt in der Schweiz nicht vertreten, wird es hier auch nicht getestet. Unfair? Nicht unbedingt: Der Interessent fände anschliessend hierzulande keine Anlaufstelle.

Die Crux der Neuheiten
Die mediale Fokussierung auf Produktneuheiten ist bei vielen Audiokomponenten sinnfrei, weil sie lange Lebenszyklen aufweisen. Passive Lautsprecher können qualitativ locker über 10 Jahre den Ton angeben, wenn sie wirklich gut sind. Es ist sogar überzeugend, wenn ein Hersteller nicht dauernd erneuert, überarbeitet und … Read More »


Interessante Occasionen!

Posted on Juni 17th, by Christian Wenger in Analog, Digital, Lautsprecher & Verstärker. No Comments

InConcert Audio hat ein interessantes Angebot an Ausstellungsmodellen zu reduzierten Preisen zusammengestellt. Schauen Sie doch mal vorbei!

Ausstellungsmodelle zu reduzierten Preisen hier.


Mehr Musik, weniger HiFi…

Posted on Juni 6th, by Christian Wenger in Lautsprecher & Verstärker, Musikhören. No Comments

Man hat zuweilen Schlüsselerlebnisse. Das geht den meisten Musikhörern so und dann entschwinden ganz plötzlich diese Fixierungen. Was kann man daraus lernen?

Wenn man von typischen Fixierungen spricht, dann sind die folgenden erwähnenswert:

Hornlautsprecher weisen Klangverfärbungen auf.
Breitband-Lautsprechern fehlt es oben und unten im Frequenzspektrum.
Papier-Membranen klingen nach Pappe.
Röhrenverstärker erzeugen einen warmen Klang.
Digitale Quellen klingen digital, Analogquellen analog.

…Alles Quatsch!

Wie entstehen die Fixierungen? – Folgende These:
Wir achten zu stark auf Klangeigenschaften und vergessen die Musik dabei. Es geht nicht um Klangeigenschaften. Es geht darum, dass wir vergessen können, eine Aufnahme zu hören. Je stärker wir uns auf Klangeigenschaften konzentrieren, desto weniger lassen wir uns von der Musik einfangen.

Musik ist nicht gleich Klang. Musik ist eine Kommunikation, die vom Musiker oder den Musikern ausgeht. Eine Sprache also, die wir unterbewusst verstehen bzw. auf die wir emotional reagieren. Bei reproduzierter Musik ist der Kommunikationsweg sehr lang, bei akustischer Live-Musik (ohne PA) ist er sehr kurz. Dazu kommt, dass bei Live-Musik im intimen Rahmen die Kommunikation auch vom Publikum zu den Musikern führt. Damit ergibt sich ein emotionaler Dialog.

Das ist bei reproduzierter Musik nicht möglich, weil das Konzert und das Hören zeitlich weit auseinanderliegen. Der Aufnahmeprozess muss also die Emotionen der Musiker, Ihre Sprache einfangen und speichern. Der … Read More »


Revolutionärer Aktiv-Monitor

Posted on Mai 29th, by Christian Wenger in Digital, Lautsprecher & Verstärker. No Comments

Wenn drei Entwickler des Grimm LS1 unter eigener Firma einen neuen Aktivlautsprecher erfinden, darf man gespannt sein. Sie wissen, wo der Hammer hängt und hängen ihn höher. Kii three ist nach Auffassung der am Launch-Event Anwesenden eine Sensation.

Lesen Sie den Beitrag hier.

Und hier finden Sie die Webseite von Kii Audio.

Weitere Presseberichte finden sie hier.